KLANGFIGUREN ist ein kölner Projektionsprojekt.

Das Projekt wurde 2009 von Lukas Höh und Till Beutling ins Leben gerufen und 2011 durch Daniel Dormann komplettiert. Neben regelmäßigen Engagements im Clubkontext positioniert sich das gemeinsame Projekt mit raumgreifenden Projektionen und soundreaktive Installationen. Klangfiguren ist offen für Ansatzpunkte jeglicher Art und kooperiert regelmäßig mit Künstlern, Fotografen, Musikern und Designern aus ganz Deutschland. Der Schwerpunkt der Arbeiten lässt sich im Bereich der computergestützten Medienkunst verorten.

Till Beutling, Jahrgang 1982, ist ein in Köln lebender Designtheoretiker und Videokünstler. Nach dem Designstudium in Köln und Hongkong, Reisen durch Asien, Europa, Amerika und einer Tätigkeit als Dozent in Kairo kristallisierte sich ein bipolare Arbeitsweise heraus. Diese besteht aus einer dem theoretischen Design verhafteten Perspektive einerseits und aus einer freien künstlerischen Tätigkeit andererseits. Till ist Doktorand im Fachbereich Designwissenschaften an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel.

Lukas Höh, Jahrgang 1986, ist ein in Köln lebender Kommunikationsdesigner, VJ und Videokünstler und studiert an der Köln International School of Design. Mit verschiedenen Projekten fokussiert sich Lukas seit ca. 4 Jahren auf die Symbiose von Bewegtbild und Musik. Außerdem ist er Kurator des PLATINE Festivals für elektronische Kunst und alternative Spielformen und stellt dort die Grauzone zwischen Computerspielen und Kunst aus.

Daniel Dormann, Jahrgang 1986, ist ein in Köln lebender Programmierer, Designer, Labelbegründer und DJ und studiert an der Köln International School of Design. Daniel zeigt sich vor allem für das Backend der Klangfigurenprojekte verantwortlich und ergänzt so die konzeptionelle und operative Arbeit. Neben seiner Mitarbeit bei Klangfiguren leitet Daniel das Musiklabel Laut&Luise.